Willkommen auf dem Sprachencampus der Universität Jyväskylä!

Der Sprachencampus der Universität Jyväskylä (kielikampus, language campus) ist ein Treffpunkt verschiedener Einrichtungen und Projekte aus dem Bereich Sprache und Sprachen. Auf diesen Seiten berichten wir über unsere Aktivitäten und hoffen, dadurch neue Kooperationspartner zu finden und unser Netzwerk zu erweitern.

Sprachencampus: Hintergrund und Ziele

Der Sprachencampus ist ein gemeinsames Projekt von vier Einrichtungen der Universität Jyväskylä: Sprachenzentrum, Institut für moderne und klassische Sprachen, Zentrum für Angewandte Sprachforschung und Institut für Lehrerausbildung. Es handelt sich dabei um ein national und international neuartiges Konzept eines Kooperationsforums. In diesem Forum verbinden sich Sprachforschung, Sprachbenutzungsforschung, Sprachenunterricht und Sprach(bildungs)politik.

Der Sprachencampus ist entstanden aus dem Bedarf eines breit gefächerten Netzwerks, das zur Entwicklung der Forschung, der Lehre und der im Umbruch befindlichen Gesellschaft einen wichtigen Beitrag leistet. Dieses Netzwerk soll einen Rahmen schaffen für einen stetigen Dialog zwischen den Experten der Partnereinrichtungen. Von diesem Dialog erwarten wir profunde mehrdimensionale Einsichten zu aktuellen Fragen aus dem Bereich Sprache und Sprachverwendung.

Wir betrachten Sprache und Sprachen aus dem Blickwinkel der angewandten Forschung und sind in stetigem Dialog mit der uns umgebenden Gesellschaft. Die Sprache an sich ist schon ein facettenreiches Phänomen, und die Veränderungen der modernen Gesellschaft haben eine großen Einfluss auf den Sprachgebrauch, auf das Lernen und Lehren und von Sprachen und auf unsere Ansichten zu diesen Bereichen. Wir fühlen uns verantwortlich für die Zukunft der Sprachen und ihrer Verwendung, und wir arbeiten dafür, dass Forschung und Lehre im Bereich der Sprachen den jeweils aktuellen gesellschaftlichen Anforderungen gewachsen sind.

Unsere Tätigkeit wird von der Universität Jyväskylä unterstützt, und sie entspricht den strategischen Entscheidungen unserer Universität. Unsere Arbeit gehört zu dem in der Strategie der Universität erwähnten Schwerpunktbereich Sprachen, Kulturen und gesellschaftliche Veränderungen, und wir schaffen auch Verbindungen zu anderen strategischen Schwerpunktbereichen, die sich mit der zukünftigen Bildungsarbeit und menschlichen Technologien beschäftigen.

Unsere Arbeit in der Praxis

Der Sprachencampus entwickelt ein neuartiges, zeitgemäßes Forschungs- und Ausbildungskonzept, mit dessen Hilfe wir Sprachexperten mit fundierten Sprachkenntnissen ausbilden. Dabei werden die Anforderungen und Bedürfnisse der postmodernen Gesellschaft berücksichtigt. In den Einrichtungen des Sprachencampus werden Sprachen und ihr Gebrauch in unterschiedlichen sozialen und kulturellen Kontexten beobachtet und untersucht. Zu den Kernbereichen unserer Forschungsaktivitäten gehören: die multikulturelle und multimediale Gesellschaft, Diskurse im Alltag und im Arbeitsleben, neue Textkompetenzen in der Informationsgesellschaft, Sprachenlernen und Evaluation von Sprachenkenntnissen sowie Sprachenbildungspolitik.

Die Ausbildungs- und Weiterbildungsaktivitäten des Sprachencampus beruhen auf aktuellen Forschungserkebnissen, ihr Ziel ist vielseitiges Sprachexpertentum in den verschiedenen Sprachen. Der Sprachencampus bietet allen Studenten der Universität Sprach- und Kommunikationsausbildung an, die integraler Bestandteil der Ausbildungsgänge sind. Auch den Doktoranden und dem Personal der Universität wird Sprach- und Kommunikationsunterricht angeboten. Der Unterricht wird multimedial gestaltet und er nutzt vielseitig unterschiedliche Lernumgebungen. Dadurch wird versucht, den Anforderungen der sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und neue Perspektiven auf die Sprache aufzudecken.

Neben Lehre und Forschung stehen bieten wir Dienstleistungen an, die sowohl öffentlichen Einrichtungen als auch privaten Kunden zur Verfügung stehen. Wir bieten zum Beispiel Sprachpflege und sprachliche Korrektur geschriebener Texte an sowie Übersetzungen, Weiterbildungsveranstaltungen, Beratung und Evaluation von Sprachkenntnissen. Zusammen mit dem Finnischen Zentralamt für Uniterrichtswesen sind wir für die Entwicklung der allgemeinen finnischen Fremdsprachenzertifikate verantwortlich, einem gesetzlich anerkannten System zum Testen  von Fremdsprachenkenntnissen. Ein solches Zertifikat zur erfolgreich bestandenen Sprachprüfung in Finnisch oder Schwedisch als Fremdsprache kann z.B. für die Beantragung der finnischen Staatsbürgerschaft verwendet werden.

Wir veranstalten auch regionale und nationale Seminare für ein breites Publikum und nehmen an unterschiedlichen Veranstaltungen teil, als Organisatoren oder als eingeladene Experten. Wir initiieren neue Projekte und beteiligen uns an der öffentlichen Diskussion zu Fragen der Sprachen und ihrer Verwendung; wir geben Veröffentlichungen heraus und verbreiten forschungsbasierte Information für die Diskussion in der Gesellschaft, für Entwicklungsaktivitäten und politische Beschlüsse.

Danke dass Sie sich für unsere Tätigkeit interessieren. Wir freuen uns auf eine Kontaktnahme per E-Mail:
kielikampus@jyu.fi